MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Goethes Hinrichtung

Glass,V.:Goethes Hinrichtung
Goethes Hinrichtung 4 4 Kundenmeinungen
(4,25 / 5 )
Autor: Viktor Glass
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 18.08.2009
Artikelnummer: 62315
ISBN / EAN: 9783867890588

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

19,90 € 1,00 €

Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Sparen Sie jetzt 94%

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Eulenspiegelverlag
  • ISBN / EAN: 9783867890588
  • Anzahl der Medien: 1 Buch
  • Bindung: Hardcover
  • Anzahl Seiten: 224

Produktbeschreibung

Das letzte Jahr der Johanna Katharina Höhn, ein historischer Fall von menschlicher Tragik – dieser Roman erzählt teilnahmsvoll vom »Alltag« einer Dienstmagd um 1800 und Szenen aus Goethes Leben.

»Wahrheiten von morgen kann man niederlegen in Büchern, die für die Zukunft bestimmt sind. Wer heute wirken will, kann solche Wahrheiten nicht brauchen. Das war die Praxis aller großen Männer. Nehmen wir Goethe. Im ›Faust‹ hat er Gretchen begnadigt. In der Praxis hat er, gegen die Stimmen der andern, die Kindsmörderin zum Tode verurteilt. Vor dem eigenen Gewissen war er rein, da er sie ja, für die Zukunft, begnadigt hatte.« Lion Feuchtwanger

Eine Dienstmagd in Weimar wird unbemerkt schwanger – mit 23 Jahren. Während der Geburt steht ihr niemand bei. Sie gerät in Panik und sticht ihrem Kind in den Hals. Vor Gericht kann sie sich an jenen Moment, in dem sie »von Sinnen« war, nicht erinnern.
Es folgt, wie seinerzeit zu erwarten, das Todesurteil, das durch den Landesherrn und einen Beirat bestätigt werden muss. Hier spricht Johann Wolfgang von Goethe das entscheidende Urteil. Sie wird geköpft, ihr Leichnam der Anatomie überlassen. Der Gerichtsmediziner schreibt: »Ich wünschte nur, sie wäre in ihrem Gefängnis nicht so gut genährt worden, so wäre sie zu meiner Demonstration brauchbarer.«

»Eine spannende Lektüre ... ein Buch, das vor allem Goethe-Skeptikern Lesevergnügen bereiten wird.« NDR1 Bücherwelt

4 Kundenmeinungen

  • Goethes Hinrichtung
    • Kundenbewertung
    Renate aus Remscheid schrieb:
    Wirklich gute Literatur ist man von Goethe gewohnt. Auch sein Leben ist spannend und sollte man als Deutscher gut kennen!
    09.12.11
  • Goethes Hinrichtung
    • Kundenbewertung
    Silke aus Jena schrieb:
    Das war ein echtes Leseerlebnis. Ich bin total begeistert von dem Buch.
    09.12.11
  • Goethes Hinrichtung
    • Kundenbewertung
    Beate aus Tuttlingen schrieb:
    Viktor Glass erzählt in dem Buch über das letzte Jahr der Johanna Katharina Höhn. Szenen aus Goethes Leben, sehr interessant geschrieben.
    09.12.11
  • Goethes Hinrichtung
    • Kundenbewertung
    SimonArndz aus Altenkirchen schrieb:
    So macht Geschichte Spaß. Ein sehr authentischer Roman aus vergangenen Zeiten.
    09.12.11

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Goethes Hinrichtung

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein