Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Große Freiheit Ost

Auf der B96 durch ein wildes Stück Deutschland
Große Freiheit Ost 3 3 Kundenmeinungen
(5,00 / 5 )
Autor: Marc Kayser
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 02.11.2015
Artikelnummer: 36081
ISBN / EAN: 9783959580007

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

14,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Bild und Heimat
  • ISBN / EAN: 9783959580007
  • Bindung: Hardcover
  • Anzahl Seiten: 192

Produktbeschreibung

Die B96 ist die längste Bundesstraße Ostdeutschlands und führt von Zittau im Südosten bis nach Sassnitz auf Rügen hoch im Norden. Sie ist nicht irgendeine Verkehrsachse: Die berühmte, 520 Kilometer lange und inzwischen 83 Jahre alte Straße, die zu DDR-Zeiten F96 hieß, ist für die Menschen, die an und mit ihr leben, ein Stück gelebte Identität geworden und vereint dabei scheinbar unvereinbares: Freiheit, Sehnsucht, Ostsee-Urlaub, aber auch Lärm, täglichen Wahnsinn auf dem Arbeitsweg oder die vielen Grabkreuze entlang der Trasse, die vom Tod allzu vieler allzu junger Menschen künden. Begleiten Sie Marc Kayser auf einen charmanten Roadtrip der besonderen Art: Von den Ausläufern des Zittauer Gebirges bis an die Brandung der Ostsee erkundet er die B96 von Ort zu Ort und trifft interessante, witzige, einmalige Menschen. Die Sorben in der Oberlausitz, den letzten Schmied in Ebersbach, Inga, die Musikerin mit dem alten Framo im Vorgarten, oder Frank, den Kapitän auf dem Tollensesee: Was bewegt sie? Was bedeutet die B96 für sie? Verbindet sie alle etwas? Und was erzählen uns ihre Geschichten über das Leben im Osten heutzutage? Entstanden ist eine Entdeckungsreise in eine reiche, vielfältige, bunte, faszinierende Gegenwart, die vor Abenteuerlust und Neugier strotzt, eine Vermessung des Ostens von Süd nach Nord entlang ihrer wichtigsten Verkehrsader, eine packende Reportage über ganz normale Menschen und ihre Geschichten. In diesem Sinne: Gute Fahrt!

3 Kundenmeinungen

  • Große Freiheit Ost
    • Kundenbewertung
    Gerd Palm aus Fürstenberg/Havel schrieb:
    Die längste Straße der ehemaligen DDR wird durch Marc Kayser kurzweilig vorgestellt. Mit unkonventioneller, manchmal drastischer Ausdrucksweise läßt er keine Langeweile aufkommen. Hellwach erkennt er die Vor- und Nachteile dieser Bundesstraße für Nutzer und Anlieger. Letztere werden besonders in Fürstenberg/Havel über Gebühr belastet. Deshalb bildete sich dort die Bürgerinitiative ,,B96 raus!". Mit ihrem Sprecher nahm der Autor Kontakt auf und ließ seine Eindrücke einfließen. Dafür herzlichen Dank! Dieses Werk für nur 14,99 € ist zu empfehlen.
    05.01.16
  • Große Freiheit Ost
    • Kundenbewertung
    Tim Lamprecht aus Fredersdorf schrieb:
    Witzige Kurzgeschichten entlang einer Straße. Erinnert an die Roadtrips amerikanischer Kurzgeschichtenautoren. Kayser hat eine originelle Sprache und geht frech drauflos. Liest sich zügig, ohne Schnörkel. Fotos sind klasse. Gute Dialoge. Eindeutig eine Empfehlung! Nette Herbstlektüre!
    11.11.15
  • Große Freiheit Ost
    • Kundenbewertung
    radio_nova aus Zittau schrieb:
    Es ist selten, dass eine Straße literarisch gewürdigt wird. Marc Kayser hat es getan. Geehrt wird auf diese Weise nicht die Route 66. Sondern die B 96, die von den Ausläufern des Zittauer Gebir- ges hoch an die Ostseeküste führt, hinauf bis nach Sassnitz. Über 80 Jahre alt ist diese Straße. Ihre Geburtsstunde schlug am 17. Januar 1932, als in Deutschland die Fernverkehrsstraßen einge- führt wurden und eine fortlaufende Nummerierung erhielten. Mit der Umwandlung in Reichsstraßen 1934 erhielt diese Route ihren heutigen Verlauf. In der DDR-Zeit kehr- te die Bezeichnung Fernverkehrsstraße zurück, seit der Wiederverei- nigung ist Bundesstraße geläufig. Marc Kayser hat sich auf einen Roadtrip begeben und danach die Geschichten aufgeschrieben, die er links und rechts der Route erleb- te. Kayser startete seine Tour in Zit- tau, schlängelte sich über Statio- nen wie Senftenberg, Fürstenberg Greifswald, Stralsund bis nach Rü-gen. Eine Straßenkreuzung in Zittau markiert den Beginn der B 96, nicht weit davon liegt die Kneipe „Zum Alten Sack“. Der Schriftstel- ler stärkt sich zum Start der Tour mit einem Gericht namens „Zittau- er Teichelmauke“, wenige Kilome- ter später trifft er auf das Ehepaar Ingrid und Gunther Lommatsch, das an der B 96 eine Kneipe be- treibt. Und ein Waffengeschäft. Marc Kayser bleibt in der Rolle des Beobachters, hört viel zu, sortiert und gibt wieder. In Rheinsberg be- gibt er sich auf die Spuren von Kurt Tucholsky, spaziert um das Schloss und trifft später einen jungen Mann namens Lukas Weidenauer, der ihm die Stadt zeigt. Marc Kay- ser taucht dabei tief in die Ge- schichte der Stadt ein. Marc Kayser, „Große Freiheit Ost“, Bild und Heimat; 14,99 Euro So ergeben die vielen Anekdo- ten in diesem Buch anschaulich ein Bild von Land und Leuten. Das Buch heißt nicht zufällig „Große Freiheit Ost“. Denn die B 96 war, als sie noch F 96 hieß, auch eine Strecke, die mit ihren rund 520 Stra- ßenkilometern einmal die ganze DDR von Süd nach Nord durch- maß. Und für viele DDR-Bürger ging’s auf diesem Weg mit dem Au- to in Richtung Küste. Wasser, Strand und Urlaub also. Diese Stra- ße war immer auch eine Route der Sehnsucht. Aber auch eine Todesstrecke. Zahlreiche Holzkreuze säumen die- se Bundesstraße, der Autor reißt ei- ne tragische Geschichte nur kurz an, die sich im Juni 2005 bei Rals- wiek ereignete, wo damals vier jun- ge Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall starben. Dies ge- hört zu den Schattenseiten einer über die vielen Jahrzehnte veralte- ten Straßenverbindung, auf der vie- le Baustellen den Verkehrsfluss hemmen und ein Überholvorgang oft zum Wagnis wird. Marc Kayser kommt schließlich in Sassnitz an, wo die B 96 etwas un- vermittelt an einer Straßenkreu- zung endet. Er hat seine Tour- eindrücke zur Reiseliteratur veredelt und hält’s sowieso mit Oscar Wilde: „Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf.“
    04.01.16

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Große Freiheit Ost

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein