Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Gleichstellungspolitik in der Schweiz

Fuchs:Gleichstellungspolitik in der Sch
Autor: Gesine Fuchs
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 09.05.2016
Artikelnummer: 105472
ISBN / EAN: 9783847406549

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

19,90 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Budrich
  • ISBN / EAN: 9783847406549

Produktbeschreibung

Seit den 1990er Jahren wird die Gleichstellungspolitik in der Schweiz vor allem im Bereich der Erwerbsarbeit und der staatlichen Gleichstellungsinstitutionen zunehmend institutionalisiert - und das nicht immer unumstritten. Die Autorin fragt, wie die vielfältigen Maßnahmen und unterschiedlichen Steuerungsprinzipien zusammenspielen und ob sie konsistente Anreizwirkungen entfalten können.§§Alle politischen Akteurinnen und Akteure in der Schweiz bekennen sich rhetorisch zur Norm der Gleichstellung von Frau und Mann, doch die entsprechenden politischen Maßnahmen sind hoch umstritten: Sie sind ausgesprochen vielfältig, aber ihnen fehlt in Bezug auf die Verteilung von Geld, Macht, Zeit und Anerkennung der nachhaltige Erfolg. Wie lässt sich das erklären? In der Forschung zur Gleichstellungspolitik wird seit einiger Zeit das Augenmerk verstärkt auf das Zusammenspiel und die Dynamiken der Maßnahmen untereinander gerichtet. Die Autorin wendet diese Perspektive auf die Entwicklung der schweizerischen Gleichstellungspolitik seit Mitte der 1990er Jahre an. Dabei konzentriert sie sich auf zwei entscheidende Bereiche, nämlich Erwerbsleben und institutionalisierte staatliche Gleichstellungsstrukturen.§Im Mittelpunkt der Analyse steht somit die berufliche Antidiskriminierungspolitik rund um das Gleichstellungsgesetz mit ihren verschiedenen Steuerungsprinzipien von gesetzlicher Regulierung, Anreiz und Information/Sensibilisierung. Welche Prinzipien setzten sich im politischen Prozess durch und wie wurden ursprüngliche Lösungsvorschläge modifiziert? Wo sind gute Wirkungsvoraussetzungen in Bezug auf Konsistenz, Kohärenz, Reichweite und Differenziertheit einzelner Maßnahmen gegeben und wo besteht weniger Aussicht auf Gleichstellungsfortschritte durch Politik? Für die Gleichstellungsstellen wird vor allem die umstrittene Institutionalisierung analysiert, die sich in der Verteilung von Kompetenzen und Ressourcen sowie in Kooperationen zeigt. Der vorgefundene Policy-Mix wird hier als Ausdruck konkreter gesellschaftlicher Kräfteverhältnisse und grundlegender normativer Konflikte gefasst.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Gleichstellungspolitik in der Schweiz

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein