Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Augustins Trinitätsdenken

Kany:Augustins Trinitätsdenken
Autor: Roland Kany
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 30.04.2016
Artikelnummer: 110746
ISBN / EAN: 9783161509452

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

60,00 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • ISBN / EAN: 9783161509452

Produktbeschreibung

Augustins "De trinitate" ist eines der bedeutendsten und tiefgründigsten Werke, die das antike Christentum hinterlassen hat. Roland Kany unterzieht in diesem Band die gesamte internationale Forschungsliteratur, die in den vergangenen 170 Jahren zu diesem Text publiziert wurde, einer kritischen Revision und schlägt eine neue Deutung vor. Im ausführlichen Vorwort zu dieser zweiten Auflage nimmt der Autor zu den wichtigsten Beiträgen Stellung, die seit der ersten Auflage erschienen sind.§Aus Rezensionen zur 1. Auflage:§"K. meistert seine Aufgabe in bewundernswerter Weise. Durchgehend scharfsinnig und kenntnisreich bis in die kleinsten Details zeichnen sich seine Ausführungen dennoch immer wieder durch Ausgewogenheit, Transparenz und Allgemeinverständlichkeit aus. K. legt mit diesem Buch somit eine umfassende, zugleich aber auch tiefgründige Studie vor, die sich auf Jahrzehnte hinaus als maßgeblich, ja unverzichtbar für die historische Augustinusforschung (speziell für die Erforschung von De trinitate) sowie für die Patristik allgemein, aber auch für die systematisch-theologische Erforschung des Trinitätsbegriffes erweisen dürfte."Josef Lössl in Theologische Revue 104 (2008), S. 409-412

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Augustins Trinitätsdenken

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein