MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Sulfatid in Neuronen

van Zyl:Sulfatid in Neuronen
Autor: Rebekka Maria van Zyl
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 1260947
ISBN / EAN: 9783838114811

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

79,90
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
  • ISBN / EAN: 9783838114811
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

3-O-Sulfogalactosylceramid (Sulfatid) gehört zu den häufigsten Sphingolipiden in Myelin-produzierenden Glia-Zellen, konnte jedoch auch in Neuronen nachgewiesen werden. Der Fokus dieser Arbeit lag auf der Sulfatid-Akkumulation in den Neuronen von transgenen Mäusen. Es zeigte sich,dass die Anreicherung von Sulfatid entweder von einem Transporterweg abhängt, oder die Akkumulation in den Neuronen durch endogen synthetisiertes Sulfatid entsteht.Transgene Thy-1-CGT-Mäuse überexprimieren die Ceramid-Galaktosyltransferase und synthetisieren in den Neuronen C18:0 GalCer und Sulfatid in verschiedenen Bereichen des Gehirns.Diese transgenen CGT-Mäuse weisen letale audiogene Anfälle auf, das verursacht wird durch den erhöhten Sulfatid-Gehalt in den Neuronen. Eine therapeutische Option für die lysosomale Speicherkrankheit ist die Substrat-Reduktions-Therapie, wobei die Synthese des Sulfatids durch spezifische Inhibitoren verhindert werden soll. Der letzte Schritt der Sulfatid-Synthese, katalysiert von der CST ist der Transfer einer Sulfatgruppe auf Galaktosylcerebrosid. Allerdings wird die Expression des CST-Proteins durch dessen ineffizienten Export aus dem Endoplasmatischen Retikulum erschwert.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Sulfatid in Neuronen

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein