Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Stahlgehirne

Ramm-Ernst:Stahlgehirne
Autor: Jasmin Ramm-Ernst
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer: 130638
ISBN / EAN: 9783769265316

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

27,80 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Deutscher Apotheker Verlag
  • ISBN / EAN: 9783769265316
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Anhand der Geschichte mechanischer Rechenmaschinen zeigt diese Studie, welche Vielzahl von Faktoren an der Etablierung einer neuen Technik auf dem Markt beteiligt ist.§§Am Beispiel des Fabrikats Brunsviga, das von der Braunschweiger Firma Grimme, Natalis & Co. hergestellt wurde und sich zum europäischen Marktführer entwickelte, wird dargestellt, wie neben technikimmanenten Gründen auch soziokulturelle Aushandlungsprozesse die Durchsetzung von Technik beeinflussen.§§Auf einer breiten Quellenbasis stehend, bietet die Arbeit neben detaillierten Einblicken in verschiedene Spielarten der Produktion der Maschinen eine eingehende Darstellung der Interaktion zwischen Herstellern und Nutzern.§§Anhand von Statistik, Versicherungswesen, Geodäsie, Ingenieurswesen und Angewandter Mathematik wird gezeigt, wie frühe Anwender auf unterschiedlichste Art aktiv wurden, um die mechanische Rechenmaschine in ihre Berufspraxis oder fächerübergreifend zu integrieren - was die Arbeitsabläufe rechnender Berufe nachhaltig veränderte.§§Auch die Erschließung neuer Nutzergruppen mit der Entstehung des Angestelltenstandes und der weiblichen Erwerbsarbeit, sowie der sich wandelnde Einsatz von Reklame für die neue Technik werden betrachtet und dominante Motive der Rechenmaschinenreklame auf ihren gesamtgesellschaftlichen Bezug hin untersucht.§

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Stahlgehirne

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!