MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Der bauleitplanerische Ausschlusstatbestand und der Vorwurf seiner Umgehung.

van den Heuvel:Der bauleitplanerische A
Autor: Anna van den Heuvel / Anna van den Heuvel
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 2066293
ISBN / EAN: 9783428157815

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

99,90
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

Produktbeschreibung

Die Arbeit untersucht die Reichweite von Bürgerbegehren in der Bauleitplanung. Bewertet wird, ob thematisch die Bauleitplanung berührende Themen sowie Fragen im Vorfeld der Planung und der Planverwirklichung dem bauleitplanerischen Ausschlusstatbestand unterfallen müssen. Die Bewertung erfolgt aus bauleitplanerischer Perspektive sowie unter dem Aspekt des Vorrangs des Gemeinderats, wie er in Art. 28 Abs. 1 Satz 2 GG zum Ausdruck kommt, und schließt mit einem Verordnungsvorschlag.
"The Exclusion Clause of Urban Land-Use Planning and Attempts of Bypassing" The study examines the scope of citizens' petitions in urban land-use planning. It will be evaluated whether topics affecting urban land-use planning as well as questions in the run-up to planning and plan implementation must fall under the exclusion of urban land-use planning. The evaluation takes place from the perspective of urban land-use planning and the priority of the local council as expressed in Article 28 (1) sentence 2 of the Basic Law. It concludes with a proposal for a regulation.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Der bauleitplanerische Ausschlusstatbestand und der Vorwurf seiner Umgehung.

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein