MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Macht und Autorität

Macht und Autorität
Autor: Arno Schilberg / Bernd Weidmann
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 31.10.2020
Artikelnummer: 2113735
ISBN / EAN: 9783374066599

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

28,00
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

Produktbeschreibung

Macht und Autorität sind schillernde Phänomene. Ihre Ambivalenz rührt daher, dass sie von einem auf den anderen Moment ihre Farbe ändern können. So ist das positive Verständnis von Macht, die Fähigkeit, mit anderen etwas Neues anzufangen (H. Arendt), vom negativen, der Fähigkeit, gegen andere seinen Willen durchzusetzen (M. Weber), nur in der Theorie klar unterschieden. In der Praxis dagegen gehört beides untrennbar zusammen, sofern die Kooperation einer Gruppe immer schon in Konkurrenz zu einer anderen steht. Ob dabei der positive Anfangsimpuls im weiteren Handlungsverlauf bewahrt werden kann, ist eine Frage persönlicher Haltung und hängt nicht zuletzt davon ab, wie Macht auf Autorität bezogen ist: Entfaltet sie sich autoritativ, durch Bindung an ein Unbedingtes, das vom Kampf der Mächte unberührt bleibt, oder wird sie autoritär? Der Band thematisiert diese Frage nach dem Verhältnis von Macht und Autorität aus politischer, juristischer, psychologischer, soziologischer, pädagogischer und theologischer Perspektive. Mit Beiträgen von Hans-Bernd Brosius, Eberhard Hauschildt, Stefan Kühl, Rüdiger Lux, Stefan Müller-Doohm, Hendrik Munsonius, Marcel Saß, Harald Schliemann und Hans-Jürgen Wirth [Power and Authority. Their Ambivalence in Church and Society] Power and authority are dazzling phenomena. Their ambivalence stems from the fact that they can change colour from one moment to the next. Thus, the positive understanding of power, the ability to start something new with others (H. Arendt), is clearly distinguished from the negative one, the ability to enforce one's will against others (M. Weber), only in theory. In practice, however, both belong inseparably together, insofar as the cooperation of one group is always in competition with another. Whether the positive initial impulse can be preserved in the further course of action is a question of personal attitude and depends not least on how power is related to authority. The present volume addresses the question of the relationship between power and authority from political, legal, psychological, sociological, educational, and theological perspectives.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Macht und Autorität

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein