MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Theoretische Fiktionen. Geschichte und Psychoanalyse

Certeau:Theoretische Fiktionen. Geschic
Autor: Michel de Certeau / Luce Giard / Andreas Mayer
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 13.03.2019
Artikelnummer: 2120521
ISBN / EAN: 9783851329414

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

19,00
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

Produktbeschreibung

"Theoretische Fiktionen" ist das letzte Werk von Michel de Certeau und folgt auf "Das Schreiben der Geschichte". Solches Schreiben tritt aus dem positivistisch-szientistisch gefassten Verhältnis von Natur- und Humanwissenschaften heraus und fordert eine Neubestimmung des Schreibens - nicht nur in Form einer Praxis, sondern auch als eine Ethik. De Certeau lotet die psychoanalytischen, historischen und religiösen Textualisierungen aus, um die Unterstellung, dass die Humanwissenschaften im Gegensatz zu den "exakten" Wissenschaften kein eigenes Objekt konstruieren können, in einem methodologischen Horizont zu widerlegen, in dem zu jedem "Experiment" die Besessenheit von der Frage des Anderen und dem Problem der Grenze hinzutritt. Das Buch wurde für die zweite Auflage verändert und erweitert.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Theoretische Fiktionen. Geschichte und Psychoanalyse

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein