MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Dimensionale Vergleiche als Mechanismus zur Selbstaufwertung

Baumann:Dimensionale Vergleiche als Mec
Autor: Tobias Baumann
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 25.03.2020
Artikelnummer: 2201853
ISBN / EAN: 9783658297862

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

59,99
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Springer, Berlin
  • ISBN / EAN: 9783658297862
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Tobias Baumann befasst sich mit den Motiven, die Menschen dazu veranlassen, dimensionale Vergleiche durchzuführen. Sein Fokus liegt dabei auf dem Selbstaufwertungsmotiv, welches die Tendenz bezeichnet, das Selbst in einem möglichst positiven Licht zu sehen. Anhand von drei empirischen Studien zeigt er auf, dass Menschen in Situationen mit negativer affektiver Valenz vermehrt Aufwärtsvergleiche durchführen und dass diese zu einer Aufwertung des Selbst führen. Die Arbeit stellt eine Synthese aus pädagogisch-psychologischer und sozialpsychologischer Forschung dar und demonstriert, dass dimensionale Vergleiche eine hohe affektive Relevanz aufweisen und mehr als nur "kalte Kognition" darstellen.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Dimensionale Vergleiche als Mechanismus zur Selbstaufwertung

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein