MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

CAMPING

Prenner:CAMPING
Autor: Verena A. Prenner
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 01.10.2020
Artikelnummer: 2208248
ISBN / EAN: 9783903101814

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

49,90
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten
  • Produktbeschreibung
  • Kundenmeinungen

    Vielen Dank für das Interesse an unsere Kundenmeinungen.
    Wir können die Authentizität der Bewertungen nicht prüfen und sicherstellen.

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Edition Lammerhuber
  • ISBN / EAN: 9783903101814
  • Bindung: Hardcover

Produktbeschreibung

Camping ist der sinnlich-intellektuell-pragmatische Versuch Verena Andrea Prenners, den Lebens-Unzustand Flüchtlichslager künstlerisch zu begreifen und uns alle zu Komplizen ihrer gesellschaftspolitischen Untersuchung zu machen. Nach ihrem Studium der Soziologie zog es Verena Prenner in den Nahen Osten. Zunachst in Tel Aviv lebend und spater in einem palastinensischen Flüchtlingslager, wo sie soziologische Feldforschungen und inszenierte Fotografieprojekte realisierte. Von den Auswirkungen des Baus der israelischen Sicherheitsmauer auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen palastinensischer Taxifahrer bis hin zur Flüchtlingscamp-Gesellschaft. "Wie wirken sich die prekaren Lebensumstande auf die Individuen aus? Wie ist die Gesell- schaft organisiert, welche Strukturen finden sich? Und wie wirkt sich ein Leben vor Ort auf mich personlich, meine eigenen Verhaltensmuster und Sichtweisen aus? Der Tagesablauf wurde durch die muslimische Kultur bzw. Religion, ein Leben zwischen Haram und Halal, dem Verbotenen und dem Erlaubten, gepragt. Der individuelle Spielraum dazwischen ist minimal, vor allem für Frauen. "Mein Einzug als alleinstehende Frau in das Camp, stieß auf große Verwunderung bei den Bewohnern. Schnell galt ich als israelische bzw. palastinensische Spionin und als minderwertige Frau. Nach Monaten vor Ort und zwei weiteren Aufenthalten baute sich nach und nach gegenseitiges Vertrauen auf. Irgendwann war ich keine Fremde mehr, und ich entschied mich, nicht nur außerhalb des Camps, sondern auch im Flüchtlingslager eine fotografische Arbeit umzusetzen. Doch dann kam die große Frage: Was zeigt man?", reflektiert Verena Prenner über ihre fotografische Arbeit.

0 Kundenmeinungen

Vielen Dank für das Interesse an unsere Kundenmeinungen.
Wir können die Authentizität der Bewertungen nicht prüfen und sicherstellen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: CAMPING

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein