MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Der anthropogene Klimawandel

Linstedt:Der anthropogene Klimawandel
Autor: Paul Linstedt
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 2281658
ISBN / EAN: 9783668983403

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

13,99
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: GRIN Verlag
  • ISBN / EAN: 9783668983403
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Sachunterricht, Heimatkunde, Note: 2,0, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn es um die Erderwärmung bzw. den Klimawandel geht, wird in den seriöseren Medien häufig vom "Point of no Return" gesprochen. Was ist damit gemeint? Im Groben kann man zunächst festhalten, dass es hier um einen kritischen Punkt auf einem Zeitstrahl geht, an dem ein bestimmter Prozess oder ein Ereignis durch äußere Einflüsse nicht mehr zu stoppen bzw. umzukehren ist. In Bezug auf das Klima heißt das also, dass durch die Erderwärmung irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem sich das Klima rapide und unumkehrbar verändern wird. Ob wir diesen Punkt bereits erreicht haben, können Klimaforscher und somit auch diese Arbeit nicht beantworten, selbst wenn in der Klimaforschung mittlerweile verbesserte Klimamodelle zum Einsatz kommen. In aktuellen Simulationen können deutlich mehr Faktoren in die Berechnungen einbezogen und langfristige Modelle mit einem Berechnungszeitraum von über 1000 Jahren konzipiert werden (vgl. Cubasch et al. 2000, S. 19). Aber ist der Klimawandel überhaupt menschengemacht, also anthropogen? Selbst ohne wissenschaftliche Untersuchungen lässt sich durch "Commonsense" feststellen, dass der Mensch seine Umgebung seit der industriellen Revolution sehr stark verändert hat. Die CO2 - Emission muss sich im Gegensatz zur vorindustriellen Zeit zwangsläufig erhöht haben. Die Erfindung der Dampfmaschine, des Motors und der Atombombe haben dazu beigetragen. Eine Frage ist nun, ob der Mensch durch die regionale Beeinflussung auch das globale Klima verändert hat. Des Weiteren sollen hier (möglicherweise populärwissenschaftliche) Kippeffekte, auch als "points of no return" bezeichnet, hinsichtlich ihrer Bedeutung knapp untersucht und bewertet werden, um so einen Eindruck vom aktuellen Stand der Klimaforschung zu erhalten. Da dieses Thema natürlich eine pädagogisch - didaktische Relevanz hat, werden abschließend einige bestehende Handlungsmöglichkeiten im Sachunterricht für Grundschulkinder, insbesondere ausgewählte Aufgaben- und Forschungsbeispiele, kontextsensitiv beleuchtet.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Der anthropogene Klimawandel

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein