Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Ökonomische Dimensionen und Ursachen sozialer Ungleichheit in Deutschland

Müller:Ökonomische Dimensionen und Ursa
Autor: Fridolin Müller
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 232870
ISBN / EAN: 9783656370062

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

27,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: GRIN Verlag
  • ISBN / EAN: 9783656370062
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeit ist es, Ursachen für die Zunahme sozialer Ungleichheit in Deutschland näher zu skizzieren. Dabei soll die These verfolgt werden, dass ein niedrigeres soziales Ungleichheitsniveau als das derzeitige, einerseits mit größerem makroökonomischem Erfolg einhergeht, d.h. dass dieser einer größeren Anzahl von Wirtschaftssubjekten ein höheres Wohlstandsniveau verschafft. Andererseits trägt ein niedrigeres Ungleichheitsniveau aber auch zu einer gerechteren Gesellschaft bei, in der eine höhere Akzeptanz für soziale Unterschiede und für den eigenen sozialen Status vorhanden ist. Zudem wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Ursachen auf veränderte ökonomische Rahmenbedingungen oder auf den sozioökonomischen Statuserhalt der (herrschenden) Gesellschaftsschichten zurückzuführen sind.Im ersten Teil der Arbeit werden geschichtliche Hintergründe und begriffliche Grundlagen sozialer Ungleichheit erläutert (Kapitel 2). Unter Verwendung empirischer Daten, die sich vor allem auf den Zeitraum zwischen 1980 und 2010 beziehen, werden anschließend Ursachen für die Zunahme der Ungleichheit der wichtigsten ökonomischen Dimensionen in Deutschland erläutert (Kapitel 3). Nachfolgend werden übergeordnete Ursachen erläutert, die für die Zunahme sozialer Ungleichheit verantwortlich sind (Kapitel 4). Abschließend erfolgt ein Rückblick, der die wichtigsten Ergebnisse kurz zusammenfasst und zur Evaluation der oben aufgestellten These dient (Kapitel 5). Es sind einige Einschränkungen im Gegenstandsbereich nötig, um dem Rahmen der Arbeit gerecht zu werden. Folglich werden gezielt jene Dimensionen und Ursachen betrachtet, denen insgesamt eine konstant hohe Bedeutung für die Ungleichheitsstruktur zugeordnet werden kann und für die bereits empirische Erhebungen durchgeführt wurden. Zudem erfordert die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema der sozialen Ungleichheit unweigerlich Wertungen. [...] Zudem kann die Dynamik sozialer Ungleichheit zukünftig immer weniger im nationalstaatlichen Rahmen verstanden werden. Denn die Wahrnehmung sozialer Ungleichheit im politischen und gesellschaftlichen Alltag beruht zunehmend auf einer globalen Weltsicht, bei der territoriale, politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Grenzen zunehmend verschwimmen. Soziale Ungleichheit ist folglich immer an die betrachtete historische Zeit gebunden.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Ökonomische Dimensionen und Ursachen sozialer Ungleichheit in Deutschland

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein