Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Der Erwerb des Lexikons im monolingualen und bilingualen Erstspracherwerb

Norda:Der Erwerb des Lexikons im monoli
Autor: Göran Norda
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 237781
ISBN / EAN: 9783640525843

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

24,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: GRIN Verlag
  • ISBN / EAN: 9783640525843
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Die Erforschung des monolingualen Erstspracherwerbs (ESE) hat in den letzten Jahrzehnten zu wesentlichen Erkenntnisfortschritten und zahlreichen Veröffentlichungen auf diesem Themengebiet geführt. Demgegenüber steckt die Bilingualismusforschung noch in den Anfängen und weist insbesondere im Bereich des frühen Spracherwerbs eine noch sehr eingeschränkte Datenbasis auf. Nichtsdestotrotz ist in den letzten Jahren zunehmend der Frage nachgegangen worden, wie ähnlich bzw. unterschiedlich monolinguale und bilinguale Spracherwerbsverläufe sind.§ Vor diesem Hintergrund muss das Thema der vorliegenden Arbeit gesehen werden: Es soll speziell der Erwerb des Lexikons im monolingualen und bilingualen ESE untersucht und miteinander verglichen werden. Anhand ausgewählter Aspekte (wie z.B. dem Lexikonumfang) wird der Versuch unternommen, etwaige Ähnlich-keiten und Unterschiede beider Erwerbsverläufe aufzuzeigen und zu interpretieren. Zusätzlich wird beim bilingualen ESE auf die Frage eingegangen, welche mentale Repräsentation dem Lexikon zu Grunde liegt: Bauen bilinguale Kinder zunächst ein fusioniertes Lexikon auf, in dem Wörter aus beiden Sprachen gespeichert werden, oder entwickeln sich von Anfang an zwei getrennte Lexika, indem die Lexikoneinträge bereits tagged (Myers-Scotton 2006:298) sind für die Sprachzugehörigkeit?§ Im Folgenden wird zunächst eine knappe Einführung zum (mentalen) Lexikon gegeben, um sich dann dem Vergleich des monolingualen und bilingualen Lexikonerwerbs zu widmen: Untersucht wird die jeweilige Entwicklung des Lexikonumfanges, der spezifische Gebrauch lexikalischer Erwerbsstrategien sowie die jeweilige Komposition des Lexikons. Hiernach wird die Frage nach Trennung des Lexikons bei bilingualen Kindern thematisiert, gefolgt von einer Zusammenfassung aller Ergebnisse.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Der Erwerb des Lexikons im monolingualen und bilingualen Erstspracherwerb

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein