Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Der Dresdner Neumarktkurier als "Bürgerliche Lokalzeitschrift" - Ausdruck einer lokalen Identität?

Röthig:Der Dresdner Neumarktkurier als
Autor: Carl Röthig
Verfügbarkeit: Derzeit leider nicht verfügbar. Sie kommen auf die Warteliste."
Artikelnummer: 269647
ISBN / EAN: 9783638693288

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

8,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: GRIN Verlag
  • ISBN / EAN: 9783638693288
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Urbanolekte, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Spätestens mit dem Beginn des Wiederaufbaues der Dresdner Frauenkirche hat sich eine anfangs lokale öffentliche Diskussion um die architektonische Gestaltung der Dresdner Altstadt entwickelt, die weite Kreise in die Welt hinauszog.§Kontroverse Ansichten von historischer Rekonstruktion, Erhaltung von den Bauwerken des Sozialismus bis hin zum modernen, funktionalen Bauen stehen sich wie verfestigte Blöcke gegenüber und lassen nur an wenigen Stellen Kompromissbereitschaft aufkommen.§In dieser wissenschaftlichen Arbeit wird ein Standpunkt der historischen Rekonstruktion sprachwissenschaftlich analysiert. Dazu wird das Organ der Gesellschaft Historischer Neumarkt e. V. , die Zeitschrift Neumarktkurier , die hier als 'Bürgerliche Lokalzeitschrift' kategorisiert werden soll, untersucht. Eine 'Bürgerliche Lokalzeitschrift' sucht sich inhaltlich einen überschaubaren feststehenden Rahmen, einen Raum, in dem vorrangig Traditionelles seinen Platz hat, um sich von der heutigen, schnelllebigen Zeit zu distanzieren.§Dass der Neumarktkurier als solche klassifiziert werden kann und wie sich dies konkret innerhalb des Heftes ausdrückt, soll die Analyse nachweisen.§Die Analyse besteht aus mehreren Schritten: Zuerst sind die äußeren Merkmale der Zeitschrift zu untersuchen. Dazu gehören der Herausgeber, die Erscheinungsweise, das Alter des Blattes, die Art der Finanzierung sowie das Druckmaterial und das Layout.§Die innere Analyse beschäftigt sich mit der Selbstdarstellung, also der Zielsetzung der Zeitschrift oder der Funktion, die sie sich zuschreibt, der Fremddarstellung, also der Bewertung der Drucksache durch außen stehende Personen (Leser), sowie den Inhalten, dem Aufbau der Artikel und deren sprachliche Umsetzung. §An diesen Erkenntnissen gilt es abzuleiten, in welcher Weise die Kategorie Bürgerliche Lokalzeitschrift durch das Heft selbst bedient wird. §Darüber hinaus soll die Frage beantwortet werden, ob der Neumarktkurier Ausdruck einer lokalen Identität sei. Dabei wird besonderes Augenmerk auf lokale Bezeichnungen und Typisierungen gelegt.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Der Dresdner Neumarktkurier als "Bürgerliche Lokalzeitschrift" - Ausdruck einer lokalen Identität?

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein