Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Empirische Untersuchung der Modelle zur Umsatzprognose an einem Standort

König:Empirische Untersuchung der Model
Autor: Niklas König
Verfügbarkeit: Derzeit leider nicht verfügbar. Sie kommen auf die Warteliste."
Artikelnummer: 601057
ISBN / EAN: 9783838631943

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

48,00 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: GRIN Verlag
  • ISBN / EAN: 9783838631943
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,2, Duale Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim, früher: Berufsakademie Heidenheim (Betriebswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:§Diese Arbeit untersucht die vorhandenen Modelle zur Umsatzprognose an einem Standort.§Dazu werden alle für eine Umsatzprognose relevanten Standortfaktoren vorgestellt und eine Systematisierung der wichtigsten in der Literatur vertretenen Modelle zur Einzugsgebietsabgrenzung nach deterministischen und probabilistischen vorgenommen. Daran anschließend wird beispielhaft das Modell von Reilly und Converse zur Einzugsgebietsabgrenzung herausgegriffen, um es an einem Fall aus dem Automobilhandel zu analysieren. Dazu wird das Einzugsgebiet von Eschwege, der Kreisstadt des Werra-Meißner Kreises, bestimmt, um die auf Basis des Modells berechneten Umsätze mit den tatsächlich getätigten im Neuwagenverkauf der Marke Ford zu vergleichen.§Diese Untersuchung wird durchgeführt , um den von Reilly eingeführten Widerstandskoeffizienten, für die Bereitschaft der Konsumenten Distanzen zu überwinden, zu untersuchen, und ihn für die geographischen und branchenspezifischen Gegebenheiten zu berechnen. §Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:§AbkürzungsverzeichnisIII§AbbildungsverzeichnisIV§SymbolverzeichnisV§1.Begriff und Ziele1§2.Begriffliche Präzisierungen3§2.1Zum Begriff des Standortes3§2.2Zum Begriff des Standortfaktors3§2.3Zum Begriff der Umsatzprognose4§3.Relevante Standortfaktoren für eine Prognose des Umsatzes5§3.1Standortfaktor Bedarf an den angebotenen Produkten5§3.2Standortfaktor Kaufkraft6§3.3Standortfaktor Zentralität8§3.4Standortfaktor Konkurrenz9§4.Modelle zur Abgrenzung des Einzugsgebietes11§4.1Deterministische Modelle zur Abgrenzung des Einzugsgebietes12§4.1.1Transportkostenbezogenes Modell zur Einzugsgebietsabgrenzung13§4.1.2Einzugsgebietsabgrenzung mit dem Modell von Reilly und Converse14§4.2Probabilistische Modelle zur Abgrenzung des Einzugsgebietes17§4.2.1Einzugsgebietsabgrenzung mit dem Modell der Kreismethode18§4.2.2Einzugsgebietsabgrenzung mit dem Modell der Zeitdistanzmethode19§4.2.3Einzugsgebietsabgrenzung mit dem Modell der ökonometrischen Methode21§4.2.4Einzugsgebietsabgrenzung mit dem Modell von Huff22§5.Verfahren der Umsatzprognose25§5.1Umsatzprognose auf Basis der Einzugsgebiets-Abgrenzung eines Einzelhandelsbetriebes25§5.2Umsatzprognose auf Basis der Einzugsgebiets-Abgrenzung einer Einzelhandelsagglomeration26§6.Empirische Überprüfung der Modelle zurUmsatzprognose am Beispiel des Law ofRetail Gravitation28§6.1Überprüfung des Law of Retail Gravitation auf Basis des von Reilly vorgeschlagenen Widerstandskoeffizienten ?=229§6.1.1Abgrenzung des Einzugsgebietes29§6.1.2Bestimmung des Umsatzpotentials im Einzugsgebiet32§6.1.3Berechnung des tatsächlich getätigten Umsatzes und dessen Abweichung zum berechneten Potential34§6.2Überprüfung des Law of Retail Gravitation auf Basis einer Neuberechnung des Widerstands-koeffizienten ?35§6.2.1Abgrenzung des Einzugsgebietes35§6.2.2Berechnung der Widerstandkoeffizienten ?37§7.Interpretation der Untersuchungsergebnisse39§AnhangVI§LiteraturverzeichnisIX§Ehrenwörtliche Erklärung zur DiplomarbeitXIII

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Empirische Untersuchung der Modelle zur Umsatzprognose an einem Standort

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!