Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi

83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi 4 4 Kundenmeinungen
(4,25 / 5 )
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 15.06.2011
Artikelnummer: 66965
ISBN / EAN: 9783868813159

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

14,99 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

  • Verlag: Finanzbuch
  • Anzahl Seiten: 190

Produktbeschreibung

Schon vor dem Desaster in Fukushima 2011 gab es auch in Japan Atomunfälle. Der schlimmste dieser Unfälle mit radioaktiver Strahlung ereignete sich 1999 in einer Fabrik für Uranaufbereitung in Tokaimura, nordöstlich von Tokio.

In der Folge wurden drei Mitarbeiter verstrahlt. Einer der Arbeiter, Hisashi Ouchi, wurde drei Tage nach diesem Zwischenfall in die Notaufnahme des Krankenhauses der University of Tokyo gebracht.

In 83 Tage dokumentiert ein Team des japanischen Fernsehsenders NHK den verzweifelten Kampf der Ärzte gegen Ouchis Strahlenkrankheit. Anfangs lediglich mit einer geröteten Hand und in guter Verfassung, verschlechtert sich Ouchis Zustand zunehmend, bis er schließlich stirbt. Das Buch beschreibt diese 83 Tage: Die Folgen der Verstrahlung, unter denen Ouchi zu leiden hat, wie auch die nahezu hilflosen Versuche der Mediziner, die Strahlenkrankheit aufzuhalten und zu behandeln. Denn weder gibt es hinreichende Erfahrung auf diesem Gebiet noch wirkungsvolle Medikamente.

Mit seiner Aktualität rüttelt der qualvolle Tod von Hisashi Ouchi auf und zeigt, wie wenig die Menschen dem sogenannten Restrisiko im Ernstfall entgegenzusetzen haben. Das Buch schildert eindringlich, welches Schicksal Strahlenopfern wie den vielen Helfern in Fukushima wirklich droht.

4 Kundenmeinungen

  • 83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi
    • Kundenbewertung
    Manuel aus Emmerich schrieb:
    Das Buch schildert sehr genau, wie wenig die moderne Medizin tun kann, wenn jemand das Pech hatte mit Strahlung in Berührung zu kommen. Es sollte Pflichtlektüre sein für jeden Atomkraftbefürworter.
    22.09.11
  • 83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi
    • Kundenbewertung
    Klaus aus Heidelberg schrieb:
    Interessant und erschreckend zugleich ist dieses Buch. So etwas sollte man vielleicht mal in der Schule lesen, damit die Leute lernen, was sie von der Atomkraft haben!
    22.09.11
  • 83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi
    • Kundenbewertung
    Daniel aus Peterswerder schrieb:
    Ziemlich Krass. Wir waren kurz vor der Katastrophe selber in Japan - dadurch musste ich dieses Buch einfach haben. Es lässt sich sehr gut lesen - und hat mich die ganze Nacht gefesselt. Ich konnte es kaum beiseite legen. Dieses Buch kann ich wirklich nur empfehlen.
    22.09.11
  • 83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi
    • Kundenbewertung
    Gudrun aus Aldenhoven schrieb:
    Ein Buch über das Schicksal von Strahlenopfern, das wirklich zum Mitfühlen ist. Nichts für sensible Gemüter.
    22.09.11

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: 83 Tage - Der langsame Strahlentod des Atomarbeites Hiroshi Ouchi

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein