Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Hölderlin, Hegel und Schelling in ihren schwäbischen Jugendjahren

Klaiber,J.:Hölderlin,Hegel u.Schelling
Autor: Julius Klaiber
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 674015
ISBN / EAN: 9783862670376

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

37,90 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Europäischer Literaturverlag
  • ISBN / EAN: 9783862670376
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Anlässlich des vierhundertjährigen Bestehens der Tübinger Universität widmet sich Klaiber in seiner Festschrift den Biografien drei ihrer berühmtesten ehemaligen Studenten: Friedrich Hölderlin (1770-1843), Friedrich Schelling (1775-1854) und G. W. F. Hegel (1770-1831). Die Freundschaft der drei großen Geister hat ihren Ursprung im Tübinger Stift, einer theologischen Lehranstalt, wo sie sich zur Zeit der Französischen Revolution kennenlernen. Sie fühlen sich verbunden durch ihr Interesse an theologisch-philosophischen Fragestellungen sowie den Wunsch, die revolutionären Strömungen in Frankreich mögen nach Deutschland vordringen. Klaiber untersucht, welchen Einfluss die fünf gemeinsamen Jahre am Tübinger Stift auf den Geist und das Wirken der drei Denker ausübten. Sie selbst zwar verhielten sich eher verneinend zu der Anstalt und eine unmittelbar fördernde Einwirkung des Stifts auf diese seiner begabtesten Zöglinge tritt nicht sichtbar hervor. Umso größer ist der stille und unmerkliche Einfluss, den der Geist der Anstalt und ihre Lebensordnung auf sie ausübte; manches in der besonderen Art der in Rede stehenden Männer lässt sich ohne genauere Kenntnis des Stiftes kaum verstehen .§Nachdruck der Originalausgabe von 1877.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Hölderlin, Hegel und Schelling in ihren schwäbischen Jugendjahren

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein