Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Benedikt

Krise eines Pontifikats
Autor: Marco Politi
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 01.12.2012
Artikelnummer: 71121
ISBN / EAN: 9783867891714

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

19,99 € 12,99 €

Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Sparen Sie jetzt 35%

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Rotbuch
  • ISBN / EAN: 9783867891714
  • Bindung: Hardcover mit Schutzumschlag
  • Anzahl Seiten: 544

Produktbeschreibung

Kenntnisreich analysiert Politi die Amtszeit Benedikt XVI. und beweist, dass Joseph Ratzinger als Politiker das nötige Fingerspitzengefühl vermissen ließ.
Sei es der Umgang mit den erzkatholischen Piusbrüdern, das Verhältnis zum Islam oder innerkirchliche Rebellen: Selten gab es so viele Krisen während eines Pontifikats wie zur Amtszeit von Papst Benedikt XVI. All das wurde überschattet vom Missbrauchsskandal und seiner halbherzigen Aufarbeitung. Als letztes musste er sich interner Gegner erwehren, als streng geheime Dokumente massenhaft der Presse zugespielt wurden. Der angesehene Vatikan-Insider Marco Politi zeigt, dass dieser Vertrauensbruch nicht zufällig während Benedikts Pontifikat geschah. Kenntnisreich analysiert er die Amtszeit des Papstes und beweist, dass der Theologe Ratzinger als Politiker das nötige Fingerspitzengefühl vermissen ließ. Wie wird künftig mit Missbrauchsfällen umgegangen? Dürfen Katholiken Verhütungsmittel verwenden, wiederverheiratete Geschiedene die Sakramente erhalten, Priester ohne Zölibat leben? Wie hält es die Kurie mit dem Arabischen Frühling, ihrer eigenen Reform oder der Vatikan-Bank? Entscheidende Fragen wurden nicht angepackt. So entstand das Bild eines ungeschickten und wirklichkeitsfremden Papstes, dessen Bedeutung in der Weltpolitik abnahm. Marco Politi zieht Bilanz unter ein Pontifikat der verpassten Chancen.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Benedikt

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!