Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Die Robin-Hood-Falle

»Mister Karstadt« Nicolas Berggruen. Eine Biographie
Autor: Thomas Veszelits
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 15.11.2013
Artikelnummer: 71921
ISBN / EAN: 9783867891752

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

14,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Eulenspiegel Verlagsgruppe/Rotbuch
  • ISBN / EAN: 9783867891752
  • Anzahl Seiten: 272

Produktbeschreibung

Das US-Magazin Forbes schätzt sein Vermögen auf 2,3 Milliarden Dollar – damit gehört er zu den 500 reichsten Menschen der Erde.

Nicolas Berggruen: glamouröser Milliardär, Kunstsammler und Spross des berühmten Heinz Berggruen, schillernder Polyglott und »Berater der Weltpolitik«. Kaum ein anderer verkörpert den Typus des kühnen Finanzinvestors so perfekt wie der 51-Jährige. Als Wahlberliner ohne festen Wohnsitz ist er meist in Los Angeles zu erreichen, falls er nicht gerade in seinem Privatjet um den Globus fliegt. Doch wer zieht wirklich die Fäden in seinem Imperium? Stecken in ihm die Zerstörungskräfte des Turbokapitalismus? Spätestens seit er »Mister Karstadt« ist, wird er in Deutschland mit Argwohn beobachtet: Rettung der Warenhaus-Institution oder reines Spekulationsobjekt?
Auf der Basis von Recherchen und Gesprächen mit fünfzig Weggefährten, Kontrahenten und Insidern legt Thomas Veszelits eine ungewöhnliche Biographie eines umstrittenen Visionärs vor, der in aller Munde sein dürfte, sollte Karstadt seine Erwartungen nicht erfüllen.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Die Robin-Hood-Falle

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!