Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Das Menschenbild im neusachlichen Funktionalismus

Weindel,N.:Menschenbild i.neusachl.Funk
Autor: Nikolin Weindel
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 856676
ISBN / EAN: 9783639036893

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

59,00 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: VDM Verlag Dr. Müller
  • ISBN / EAN: 9783639036893
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Was mag die Architektur eines Walter Gropius mit der Lyrik Erich Kästners verbinden? Auf den ersten Blick scheint es unmöglich, zwischen zwei so grundlegend verschiedenen Künsten einen Zusammenhang zu erkennen. Und doch sind sie ästhetische Ausdrucksformen ein und derselben Zeit, entstanden während der frühen Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Liegt es da nicht nahe, Architektur und Literatur einander gegenüberzustellen, um herauszufinden, ob sie vielleicht doch mehr gemeinsam haben als man zunächst vermutet? §Das Buch geht dieser Frage nach und versucht, sich beiden Kunstformen durch einen besonderen Zugang zu nähern: Gab es für Architekten und Literaten in diesen ersten Jahren der frühen Moderne möglicherweise ein gemeinsames Gesellschafts- und Menschenbild, dem sie sich in Form und Sprache, Ästhetik und Inhalt verpflichteten, das sie gar durch ihre Werke auszubilden und zu prägen versuchten? §Ausgehend von den gesellschaftlichen und kulturellen Diskursen wird also der Bogen gespannt bis zu formalen, ästhetischen und inhaltlichen Kriterien, die beide Kunstformen als Reaktion auf ihre Zeit und deren Lebensverhältnisse parallel entwickelten.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Das Menschenbild im neusachlichen Funktionalismus

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein