Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 30 99 99 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Wie sich Mileva Einstein Alberts Nobelpreisgeld sicherte

Kilg-Meyer:Wie sich Mileva Einstein das
Autor: Anne-Kathrin Kilg-Meyer
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 05.08.2015
Artikelnummer: 47683
ISBN / EAN: 9783945543023

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

16,95 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Sandmann, München
  • ISBN / EAN: 9783945543023

Produktbeschreibung

Wie gelingt es einer Frau, sich ein Preisgeld zu sichern, noch bevor der Preis verliehen wird? Mileva Einstein (1875-1948), Albert Einsteins Studienfreundin, Jugendliebe und erster Frau, gelingt dieses Meisterstück, aber nicht nur das. Taktisch klug behält sie während eines langwierigen Scheidungsverfahrens mit ihrem Mann die Fäden in der Hand. Sie tut dies nicht aus Eigennutz, sondern um ihre beiden Kinder, darunter ein psychisch schwer erkrankten jüngeren Sohn finanziell abzusichern. Eigentlich möchte sie sich ohnehin nicht scheiden lassen. Aber Albert hat sich in seine Cousine Elsa verliebt und will mit allen Mitteln die Trennung. Die Scheidungsvereinbarung wird 1919 rechtskräftig und zwei Jahre später erhält Albert Einstein den Nobelpreis zuerkannt. Der Kampfeswille dieser begabten Physikerin ist eindrucksvoll und für die damalige Zeit mehr als ungewöhnlich. Dass sie ihr Ziel überhaupt erreicht, verweist möglicherweise auch auf Einsteins schlechtes Gewissen gegenüber seiner einstigen Kommilitonin, die wohl maßgeblich an seinen Forschungen mitwirkte. Die lebendig erzählte und wenig bekannte Geschichte bietet einen ungewöhnlichen Blick auf das Leben der Wissenschaftlerin, Frau und Mutter und das Familienleben der Einsteins.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Wie sich Mileva Einstein Alberts Nobelpreisgeld sicherte

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein